Fehlersuche in der Netzwerk-Konfiguration (Step by Step)

Wo und wie sollte man starten wenn das Netzwerk nicht funktioniert? Wild drauf los suchen und alle möglichen Konfigurationsparameter ändern? Also Try an Pray?

Kann man machen, ich empfehle jedoch bei der Fehlersuche systematisch vorzugehen. Hier eine Checkliste zur Fehlersuche. Die Liste ist nicht komplett und deckt bei Weitem nicht alle Fehler ab die in der Netzwerkkonfiguration stecken können. Für die meisten Problemchen sollte sie aus meiner Erfahrung aber ausreichen.

Los geht’s:

Hardware:

  1. Steckt das Netzwerkkabel im Rechner? Falls mehrere Karten verbaut sind: Auch in der richtigen? (Nicht lachen, passiert häufig)
  2. Blinkt die kleine Lampe auf der Netzwerkkarte und signalisiert einen Link?
  3. Blinkt oder leuchtet die Lampe am Switch, Router oder Hub?
  4. Ist der Kartentreiber installiert? (Unter Windows auf Ausrufezeichen im Gerätemanager achten)
  5. Gibt es Fehlermeldungen im Ereignisprotokoll? (Windows) oder in den Logfiles (Linux)?

Grundsätzliche Funktionalität:

  1. Stimmen die IP-Adresse, die Subnetzmaske und das Standardgateway? (ipconfig /all)
  2. Funktioniert ein ping auf das Standardgateway? Wenn ja ist die grundsätzliche Funktionalität schon mal OK.
  3. Sind die Eintragungen für DNS-Server und evtl. WINS-Server korrekt?
  4. Ping auf den DNS-Server funktioniert? Wenn ja sollten sich auch Server im Internet anpingen lassen (z.B.: ping netzwerkerblog.ynip.de)

Zugriff auf Freigaben im Netzwerk:

  1. Existieren auf dem Server und dem Client die selben Benutzerkonten?
  2. Ist auf beiden ein Kennwort gesetzt?
  3. Wenn der Rechner einer Domäne angehört: Existiert das Computerkonto?
  4. Funktioniert ein nbtstat -a SERVERNAME?
  5. Funktioniert ein net view \\SERVERNAME? Die Freigaben werden angezeigt?
  6. Funktioniert ein net use z: \\SERVERNAME\FREIGABENAME? Das Laufwerk z: wird mit der Freigabe verbunden? Wenn nein, Rechtevergabe überprüfen.
  7. Können Dateien angelegt und/oder gelöscht werden? Wenn nein, Rechtevergabe überprüfen.

Soweit erstmal die grundsätzlichen Schritte um Fehler einzugrenzen. Diese Vorgehensweise hat sich in der Praxis bewährt. Je nach Fehler müssen natürlich nicht alle Steps durchlaufen werden. Man sollte sich aber angewöhnen auch auf die blödesten Fehlerquellen ein Auge zu werfen. Das hat uns Murphy gelehrt.

(Visited 129 times, 1 visits today)

Eine Antwort auf „Fehlersuche in der Netzwerk-Konfiguration (Step by Step)“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.